Suchfunktion

Verleihung der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg

Datum: 28.05.2018

Kurzbeschreibung: Dieter Eisele wird für Verdienste in Ehrenamt ausgezeichnet

Verleihung der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Herrn Dieter Eisele aus Glatten für langjährige Verdienste im Ehrenamt die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen. Am 28. Mai 2018 erfolgte die Übergabe dieser Auszeichnung durch den Präsidenten des Sozialgerichts Reutlingen Martin Rother.

Dieter Eisele war 15 Jahre als ehrenamtlicher Richter für das Sozialgericht Reutlingen tätig. Zum örtlichen Zuständigkeitsbereich des Sozialgerichts Reutlingen gehört neben sechs weiteren Landkreisen auch der Landkreis Freudenstadt. Mit seiner großen Erfahrung u.a. als ehemaliger Fachkrankenpfleger im Operationsdienst und Betreuer sowie seinem hohen Sachverstand hat Dieter Eisele die Richterinnen und Richter des Sozialgerichts Reutlingen bei nicht immer leicht zu treffenden, für die Klägerinnen und Kläger oft existenziellen Entscheidungen maßgeblich unterstützt. Er hat dadurch zu lebensnahen Urteilen und zur Akzeptanz der sozialgerichtlichen Rechtsprechung beigetragen.

Martin Rother betonte bei der Übergabe der Ehrennadel die große Bedeutung der Tätigkeit der ehrenamtlichen Richter in den sozialgerichtlichen Verfahren. Sie mache eindrücklich sichtbar, dass die Urteile im Namen des Volkes ergehen. Ohne jeden Zweifel habe Dieter Eisele die Auszeichnung des Ministerpräsidenten aufgrund seines großen ehrenamtlichen Engagements, das sich u.a. auch noch auf Tätigkeiten für den Sozialverband VdK Deutschland e.V. und in verschiedenen Heimbeiräten erstreckt, verdient. Dieter Eisele verband die Ehrung mit dem Wunsch und der Hoffnung, dass sich immer wieder Menschen melden, die im ehrenamtlichen sozialrechtlichen Engagement Freude und Erfüllung finden.

Bild

(von links nach rechts: Präsident des Sozialgerichts Martin Rother, Dieter Eisele, Richterin am Sozialgericht Irene Tang-Mack)

 

Fußleiste